HOMÖOPATHIE


Homöopathie

Die Homöopathie ist eine sanfte und tiefgreifende Heilmethode, die von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann zu Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde.

 

In der Homöopathie wird der Patient ganzheitlich gesehen und behandelt, das heißt Körper, Geist und Seele werden als eine Einheit betrachtet.

 

Es wird die eigene individuelle Lebens- und Krankengeschichte sowie die der Herkunftsfamilie, Lebensgewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen, Träume und vieles mehr in die Behandlung mit einbezogen. Der Patient erhält daraufhin sein persönliches auf seinen momentanen Zustand abgestimmtes Arzneimittel.

 

Die homöopathischen Arzneien können bei allen akuten und chronischen, sowohl körperlichen als auch psychischen Krankheiten angewendet werden.

 

Letztendlich muß die Homöopathie erfahren werden.

Prozeßorientierte Homöopathie und Supervision

Die von mir erlernte und angewendete prozeßorientierte Homöopathie ist eine von Bärbel Prenzel-Hermansen und ihrem Team vermittelte Erweiterung der klassischen Homöopathie. Entwickelt wurde die prozeßorientierte Homöopathie von Hans-Jürgen Achtzehn und Andreas Krüger (Samuel-Hahnemann-Schule Berlin) vor über 20 Jahren.

 

Die Grundsätze der klassichen Homöopathie werden ergänzt durch folgende Auffassungen:

Es geht in dem Behandlungsprozeß darum, die hinter den (Krankheits-)Symptomen stehenden Potentiale zu erkennen, sie zu stärken und zu erlösen.

 

Darüber hinaus wird das subjektive Empfinden des Behandlers während der Anamneseerhebung in die Mittelfindung einbezogen; d.h. die Gefühle während der Behandlung können als ein Spiegel des Gegenübers angesehen werden (Prinzip der Resonanz).

 

Der Patient und seine Erkrankungen werden in einem systemischen Zusammenhang verstanden und therapiert. Es wird über die homöopathische Therapie hinausgehend ergänzend die Möglichkeit geben, im Rahmen von systemischer Aufstellungsarbeit Heilung zu erfahren bzw. versteckte homöopathische Arzneimittelbilder zu finden.

 

Eine bei mir in der Praxis monatlich stattfindende Supervisionsgruppe von Homöopathen wird zur Unterstützung der therapeutisch-homöopathischen Arbeit auch mit Aufstellungsformaten arbeiten.

 

Ziel der homöopathischen Behandlung ist es, zu unserer Bestimmung (zurück) zu gelangen, nämlich glücklich und gesund zu sein.